Die erweiterte Nutzung des Sozialtickets soll geprüft werden

  • Ein Arbeitskreis „Flüchtlinge“, unter Beteiligung der Verwaltung, Parteien und Verbänden, soll eingerichtet werden
  • Die Wohnsituation der Flüchtlinge ist hinsichtlich einer Verbesserung zu prüfen
  • Für den Senioren- und den Behindertenbeirat ist ein Budget für Öffentlichkeitsarbeit einzurichten
  • Es soll die Funktion eines Beauftragten für Behinderte und Senioren in der Verwaltung geschaffen werden
  • Die Behinderten- und Seniorenmesse wird fortgeführt
  • Der Lüner Dialog soll ggf. mit kommunalen Mitteln weiter geführt werden.
  • Das multikulturelle Stadtfest ist fortzuführen
  • Die Bestrebungen zu einer Städtepartnerschaft mit Bartin werden fortgeführt
  • Der Integrationsrat wird in seiner jetzigen Zusammensetzung unter Beteiligung von Ratsmitgliedern weitergeführt
  • Die Stelle eines Integrationsbeauftragten ist im Stellenplan zu erhalten
  • Die personelle Ausstattung für Übergangsmanagement und Kompetenzagentur muss gesichert werden, damit alle Schulabgänger statistisch erfasst und beraten werden können
  • Der Berufsinformationstag soll jährlich stattfinden
  • Das Netzwerk für Beratung (Einbeziehung aller Schulen der Sekundarstufe I) und die Schaffung von Ausbildungsplätzen, z.B. durch Verbundausbildung, soll verstärkt werden
  • Der Zuschuss für die Umweltwerkstatt Lünen, sowie für Bildung und Lernen, ist weiter zu gewähren
  • Die Förderung der Jugendlichen mit Migrationshintergrund ist auszubauen
Eine auch in den nächsten Jahren zu befürchtende hohe Arbeitslosenzahl unterstreicht nachdrücklich die Bedeutung der kommunalen Sozialpolitik.
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
3
4
5
6
7
8
9
Datum : 9. September 2017
10
11
15
17
18
22
25
29
30

Anmelden

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?