Aktuelles

 

Zu Gast beim Neujahrsempfang der Ortsunion Brambauer war Ina Scharrenbach, Landesministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. Sie war nicht der einzige Gast beim traditionellen Neujahrsempfang im Bürgerhaus. Mit ihr kamen auch Vertreter von Verbänden, Vereinen und Lünens Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns.

Ina Scharrenbach warb für handlungsfähige Städte und Gemeinden, einen ausgeglichenen Landeshaushalt in NRW, für ein starkes Engagement innerhalb der Städte und Vertrauen an die Bürger.Lünens Bürgermeister lobte in diesem Zusammenhang den Einsatz der CDU-Landesministerin, die in Kamen lebt. Fördergelder des Landes seien wichtig für die Region und Stadt, genauso wie die Tatsache, dass die Ministerin im Stadtteil persönlich vor Ort sei, meinte das Stadtoberhaupt.

Paul Jahnke, Chef der Ortsunion Brambauer, wünschte sich im Blick auf Brambauer eine schnellere Umsetzung der anstehenden Projekte. Er denke da insbesondere an den Kreisverkehr "Am Brambusch". Lobenswert sei die derzeit funktionierende Arbeit der Kommunalpolitiker in den Ausschüssen und Arbeitskreisen. Auf der Prioritätenliste der CDU Brambauer steht die Sanierungsmaßnahme für den Volkspark Brambauer ganz oben. Gesellig soll es beim Oktoberfest im Bürgerhaus Brambauer zugehen.

Der Vorstand der CDU Brambauer trifft sich im laufenden wahlfreien Jahr monatlich stets am dritten Mittwochabend.

 Quelle Ruhr Nachrichten Lünen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
28

Anmelden

Passwort vergessen? Benutzername vergessen?